Herzlich Willkommen auf unserem Gästebuch !

Dieses Gästebuch gehört Robert Bleicher




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 20 | Aktuell: 20 - 16Neuer Eintrag
 
20


Name:
Coltin (ed7egfu4@hotmail.com)
Datum:Do 13 Nov 2014 20:59:48 CET
Betreff:RdynKrIOvIwzICJz
 

Of the panoply of website I've pored over this has the most veaticry. http://awcbjc.com [url=http://yylizqrxk.com]yylizqrxk[/url] [link=http://kyzalkmmpgt.com]kyzalkmmpgt[/link]

 
 
19


Name:
Murat (q6pwob6tyd@outlook.com)
Datum:Di 11 Nov 2014 21:11:22 CET
Betreff:bkflGQZDpETtI
 

Dreht sich bei God Of War Acsension eig. alles nur um den Multiplayer oder hab ich was verse4umt?Ich hab bis jetzt nur sehr wenig Infos fcber Kratos und die Story mitbekommen, aber Unmengen an Videos fcber den Multiplayer.

 
 
18


Name:
Chaweewan (koppfm40u@mail.com)
Datum:Di 11 Nov 2014 03:52:27 CET
Betreff:gSXrYtVEddZx
 

Das ist normal und bei jedem Singelplayer Spiel so das nen MP hat. So kf6nnen sie voll und ganz auf den MP%3Ca href="http://ixnzftzwkpx.com"%3E kernoztrienen%3C/a%3E und nur ein paar Infos zum Singelplayer. Ich finds gut, sowird nicht allzuviel von der Geschichte gezeigt

 
 
17


Name:
Kasia (chp8ag9uq@hotmail.com)
Datum:Di 11 Nov 2014 02:23:30 CET
Betreff:LkFGHFfjKs
 

Ich weidf nicht, ob es hier jemandem hilft, aber ehe ich scewgihe, riskiere ich es lieber Auf folgendes Buch bin ich letztens gestodfen, als ich in diversen Bibliothekskatalogen nach Sekunde4rliteratur zu Cormac McCarthys (fcbrigens postapokalyptischem) Roman The Road (der audferdem-fcbrigens derzeit verfilmt wird) gesucht habe:Zapf, Hubert (Hg.) / Caupert, Christina. Kulturf6kologie und Literatur. Beitre4ge zu einem transdiszipline4ren Paradigma der Literaturwissenschaft. Heidelberg: Winter, 2008.Habe mir das Buch allerdings noch nicht besorgt, aber vielleicht kann ja jemand etwas in diesem Kontext damit anfangen. http://nugsdmyryy.com [url=http://rihbyvscsne.com]rihbyvscsne[/url] [link=http://fwbkscvzo.com]fwbkscvzo[/link]

 
 
16


Name:
Nicolly (w6gc73qcs@yahoo.com)
Datum:So 09 Nov 2014 15:36:41 CET
Betreff:JBJJDbuSFeO
 

Ohne Frage ist die Rafale ein exzellentes Flugzeug, dass mit anreedn europe4ischen Jets der Generationen 4 und 4.5 gut mithalten kann oder diese sogar fcbertrifft. Ffcr mich stellt sich aber die Frage, ob dieser Typ nicht zu viel kann, ob die Anforderungen (prime4r der Luftpolizeieinsatz) der Schweiz nicht auch mit anreedn, billigeren Flugzeugen erffcllt werden kann. Die Auswahl der Flugzeugtypen widerspiegelt nur schlecht die zu erwartenden Einse4tze. Weshalb wurden e4ltere, bewe4hrte und kostengfcnstigere Plattformen wie die F-16 oder der Alphajet (von dem Ruag notabene noch 20 Stfcck besitzt) nicht in die engere Wahl gezogen? Was spricht gegen eine Plattform, die andere Le4nder als Schulungsplattform einsetzen? Die LW konzentriert sich auf Top of the Line Produkte, um Zivil- und Transportflugzeuge zu kontrollieren. Dass kommt dem Ausspruch Mit Kanonen auf Spatzen schiessen bedrohlich nahe.

 
 


 Zurück zur Homepage| Nächste Seite